Das heilige Wissen der Veden

VISUPROJEKT Institut: Maik Kunzelmann auf Spurensuche in Indien

Nachdem wir die imposante Architektur des Kashi- Vishvanath-Tempel von außen bestaunt haben, gehen wir mit unzähligen Hindu-Gläubigen ins Innere des Bauwerks, wo farbenprächtige und üppige Opfergaben aus Blumen und Süßigkeiten dargebracht werden. Im Herzen Varanasis gelegen ist der Tempel der höchsten Gottheit Shiva gewidmet. Dem Gott der Gegensätze, der sowohl Leben schenken als auch vernichten darf und damit Varanasi zur heiligsten Stadt des Hinduismus macht.

Dennoch ist das vor über 3000 Jahren Kashi – Die Stadt des Lichts genannte Varanasi heute nicht nur für Hindus, sondern auch für Buddhisten ein wichtiger Pilgerort. Dies, obwohl einem 80 Prozentanteil indischer Hindus gerade einmal knapp ein Prozent indischer Buddhisten gegenübersteht. Der Grund für die buddhistische Bedeutung Varanasis liegt laut Überlieferung in Buddhas erster Rede als Erleuchteter. Hier in Varanasi erzählte er um 534 v. Chr. von seinen Erkenntnissen, die er unter dem Bodhi-Baum in Bodhgaya gemacht hatte. Und gab damit seine neue Lehre, die ich an späterer Stelle noch eingehender betrachten werde, an seine Anhänger weiter.

Das Heilige Wissen

Da der Hinduismus keine einheitliche Religion ist, stellt er für die meisten Hindus zunächst einmal eine mit vielfältigen Regeln und Ritualen besetzte Weltanschauung und Lebensart dar. Mit hohem Einfluss auf das alltägliche Leben, sei es bei der Nahrungszubereitung, bei der Arbeit oder auch in Familie und Schule. Das was Hindus als “Sanatana Dharma”, die “Ewige Ordnung” oder “Ewige Religion” bezeichnen, basiert aus wissenschaftlicher Sicht in weiten Teilen auf dem heiligen Wissen der “Veden”, einem in einer alten Form des Sanskrit verfassten Schriftkomplex aus der Zeit zwischen 1300 und 1000 v. Chr. Doch schon vor über 5000 Jahren übermittelte die hochentwickelte Zivilisation der Industal-Kultur durch Weitererzählen dieses komplexe Wissen von der Heilung des Körpers über das Anheben des Geistes bis zur Konfliktlösung und dem reichen Ertrag aus der Natur.

Lesen Sie weiter…

Fotos: Maik Kunzelmann, i-stock   Text: Rüdiger Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s